Home / Guides / Allgemein / Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten

Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten

Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste.

Dieses Handbuch wird Ihnen in Krisenzeiten mit klugem Rat zur Seite stehen. Es vermittelt Ihnen die Kenntnisse, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen. Sie müssen dafür weder Hobbygärtner noch Hobbybastler sein. Mit großer Liebe und Sachverstand präsentiert Ihnen Herbert Rhein das lebenserhaltende Grundwissen, das Sie benötigen, um sich und Ihre Familie mit einer kleinen Landwirtschaft weitestgehend autark zu versorgen.

Geld allein hilft dann nicht weiter, Hartz IV auch nicht. So weit wird es hoffentlich nicht kommen – aber trotzdem lohnt es sich, sich einmal in die Rolle des Selbstversorgers hineinzuversetzen.

Der Autor hat dazu ein imponierendes Handbuch im DIN-A4-Format vorgelegt, das so ziemlich alle notwendigen Bereiche abdeckt. Von Anbau, Bearbeitung und Haltbarmachung von Obst und Gemüse über Nutztierhaltung, Schlachtung und Verarbeitung von Tierprodukten, den Aufbau einer unabhängigen Strom- und Wasserversorgung bis hin zum ABC des Heimwerkers bei Reparaturmaßnahmen und einem umfassenden medizinischen Teil, der sowohl Erste Hilfe als auch Kräuter- und Hausmittelkunde umfasst, deckt das Buch so ziemlich alles ab, was der Einsteiger in die Selbstversorgung wissen muss.

Zusätzlich enthält es ein Kapitel mit Tipps und Vorsorgemaßnahmen für den akuten Katastrophenfall. Des Weiteren enthält das Buch im Anhang diverse Checklisten mit Aussaatzeiten, zur Lagerhaltung, was in die Dokumentenmappe hineingehört und so weiter. Außerdem listet der Autor diverse Internetseiten und Foren auf, in denen man mehr Informationen zu den einzelnen Themen findet.

Bedenkt man, wie häufig es auch in unseren Breiten zu Wohnungsbränden oder Überschwemmungen kommt, ist klar, dass so ein Buch nicht nur für eingefleischte Apokalyptiker relevant ist. Für Auswanderer dagegen, die die klimatischen Eigenheiten ihrer neuen Heimat erst langsam kennenlernen werden, dürfte dieses Buch sogar unverzichtbar sein. Doch auch für Stadtmenschen kann die Lektüre ein inspirierendes Erlebnis sein, da sie Lust aufs Landleben macht. Man würde sich am liebsten gleich einen eigenen Gemüsegarten anlegen, Gurken und rote Beete einmachen, Wodka oder anderen Schnaps brennen und es sich im Winter am selbstgemauerten Ofen gemütlich machen, während das frisch abgezogene Kaninchen im Bräter schmort.

Doch auch bei prosaischeren Anlässen steht das Buch mit Rat und Tat zur Seite: Etwa, wenn es darum geht, wie Fliesen, Teppichböden und Ähnliches verlegt werden, wie man tapeziert, streicht oder lackiert oder worauf man bei der Elektrik zu achten hat. Insofern ist das Buch gut für Leute geeignet, die einfach nur ein Handbuch fürs Heimwerken brauchen.

Und gut, warum sollte man, wenn man einen eigenen Gemüsegarten anlegt, schlussendlich nicht auch noch Tabak anbauen?

Entweder man raucht ihn selber oder aber man druckt damit sein eigenes Zahlungsmittel für einen der Schwarzmärkte, die nach dem Zusammenbruch der allgemeinen Versorgung unweigerlich wie Pfifferlinge aus dem Boden schießen würden.

  • Wie das ideale Stückchen Land für die Selbstversorgung beschaffen sein sollte
  • Wie Sie Ihren Selbstversorgergarten richtig anlegen und erfolgreich bewirtschaften
  • Welche Gemüse und Salate besonders geeignet sind
  • Wie Sie Ihre eigenen Heil- und Küchenkräuter ziehen
  • Wie Sie das richtige Obst und die richtigen Früchte anbauen
  • Wie Sie Ihre Ernte so natürlich wie möglich konservieren und haltbar machen
  • Welche Nutztiere Sie benötigen und wie Sie diese halten, pflegen und ernähren
  • Wie Sie Felle, Häute und Wolle zu Kleidung verarbeiten
  • Wie Sie Bier selbst brauen
  • Wie Sie in Ihrem Holzbackofen im Garten Ihr eigenes Brot backen
  • Wie Sie Ihre eigene Milch verarbeiten
  • Wie Sie Ihre eigene Wasserversorgung sichern
  • Wie Sie Holz optimal zur Wärmegewinnung nutzen
  • Wie Sie Ihren eigenen Strom durch Wind- und Sonnenenergie erzeugen
  • Wie Sie die wichtigsten Reparaturen und Restaurierungsarbeiten an Haus und Hof durchführen
  • Wie Sie sich selbst helfen, wenn es keine ärztliche Versorgung mehr gibt
  • u.v.m.

Inhaltsverzeichnis des Buchs.

»Ein wichtiger Faktor im Rahmen des Krisenmanagements ist die Selbstversorgung, die für unsere Großeltern noch selbstverständlich war und sie dazu befähigte die Kriegs- und Nachkriegszeiten zu überleben. Erst mit dem wachsenden Wohlstand, der Rundumversorgung durch Supermärkte, einem anderen Freizeitverhalten und als Folge davon der Umgestaltung von Gartenland in Rasen- und Blumenrabatten sind das jahrtausendalte Wissen und die Fähigkeit, sich selbst zu versorgen, in Vergessenheit geraten.«

Literatur:

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Follow

Follow this blog

Get every new post delivered right to your inbox.

Email address